Die technischen Eigenschaften des nordischen Nadelholzes im Vergleich zu Nordamerikanischen und Japanischen Baumarten

Die technischen Eigenschaften des nordischen Nadelholzes im Vergleich zu Nordamerikanischen und Japanischen Baumarten

BAUMART

DRUCKFESTIGKEIT

SPANNUNGS­FESTIGKEIT

ELASTIZ­ITÄTSMODUL

BRUCHFEST­IGKEIT

DICHTE

Handels-/wissenschaftlicher Name

Parallel zur Faser

N/mm2

Senkrecht zur Faser

N/mm2

Parallel zur Faser

N/mm2

Gebogen

N/mm2

N/mm2

N/mm2

kg/m3

FINNLAND

Gemeine Fichte (Picea abies)

39

5,3

116

87

10.000

6,8

470

Waldkiefer (Pinus sylvestris)

50

7,0

95

91

10.900

9,1

540

NORDAMERIKA

Douglasie (Pseudotsuga menziesii)

43

5,9

95

66

11.300

7,2

520

Küstenmammutbaum (Sequoia sempervirens)

30

4,1

70

50

6.800

6,8

430

Westliche Hemlock (Tsuga heterophylla)

44

5,2

69

79

10.500

8,2

480

Sumpf-Kiefer (Pinus palustris)

59

6,9

105

78

10.900

9,8

680

Europäische Lärche (Larix decidua)

50

6,5

97

90

12.500

8,2

470

JAPAN

Sicheltanne (Cryptomeria japonica)

35

 

90

65

7.500

6,0

380

Hinoki-Scheinzypresse (Chamaecyparis obtusa)

40

 

120

75

9.000

7,5

440

Japanische Rotkiefer (Pinus densiflora)

45

 

140

90

11.500

9,5

520

Japanische Schwarzkiefer (Pinus thunbergii)

45

 

140

85

10.500

9,0

540

Mädchen-Kiefer (Pinus parviflora)

35

 

80

70

7.000

8,0

450

Die Werte für die Festigkeiten und der Elastizitätsmodul sind Durchschnitte, die bei fehlerfreien Teststücken bei 12% Feuchtigkeit gemessen worden sind. Diese Werte sind nicht als Planungswerte vorgesehen, sondern es handelt sich um Angaben aus den nationalen Normen.